Beruflich erfahren

Beruflich erfahren als Organisationsberaterin, Konzept- und Projektentwicklerin sowie in Aufbau und Leitung von Non-Profit-Einrichtungen
Beruflich erfahren

Organisationsentwicklung und -leitung (2002 – 2005)

Gründung und Leitung des IT-Kompetenzzentrums des Nippeser Frauenforums e.V.

  • Konzeptentwicklung, Mittelakquise, Raumbeschaffung
  • Personalgewinnung und -management
  • PR- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verankerung des Weiterbildungsträgers durch Kooperationen und Vernetzungen

Projektkoordinatorin / Projektentwicklerin (1999 – 2000)

Zuständig für die Bereiche Soziales und Kultur/Tourismus bei der Anneke-Zentrum gGmbH in Hattingen, einem Projekt der Region Mittleres Ruhrgebiet mit den Städten Bochum, Hattingen, Herne, Witten und dem Ennepe-Ruhr-Kreis für die Förderung der Frauenerwerbstätigkeit und zur beruflichen Qualifizierung von Frauen

  • Leitung des Bereichs Berufsbezogene persönliche Bildung (Konzeption, Beantragung und verantwortliche Leitung von SGB III Maßnahmen, Planung und Organisation von Workshops und Tagungen)
  • Projektentwicklung und Auf- bzw. Ausbau von Kooperationsbeziehungen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Internetpräsenz (Vereinheitlichung der gesamten Öffentlichkeitsarbeit, Konzeption und Organisation von Messe- und Tagungsauftritten sowie eines Tages der Offenen Tür, Leitung des Aufbaus der Internetpräsenz vom Konzept über die Ausschreibung und die Zusammenarbeit mit der Web-Agentur bis hin zur laufenden Aktualisierung der umfangreichen Website, Entwicklung von Druckvorlagen für Anzeigen und Werbematerialien)

Wiss. Dokumentation eines Organisationsentwicklungsprozesses (1997 – 1999)

Bei der Move Organisationsberatung GbR

  • Organisationsanalyse und Bericht über 2,5-jähriges QUATRO-Projekt mit drei Beschäftigungs- und Qualifizierungsträgern
  • Erstellung einer Internet-Dokumentation zum Transfer der Erfahrungen und Ergebnisse des Projektes

Freiberufliche Organisationsberaterin und Weiterbildnerin (seit 1997)

  • Mitarbeit in einem Projekt ‘Leistungsmanagement’ mit Leitungskräften im hauswirtschaftlichen und Pflegebereich zweier Pilothäuser der CBT. Das positive Feedback einer Zwischenauswertung bezog sich nicht nur auf die fachliche und methodische Gestaltung der Arbeitsgruppen, sondern auch auf das einfühlende Verständnis für die Belange der Altenpflege.
  • Workshop: Qualitätsmanagement für LeiterInnen Ambulanter Pflegeeinrichtungen
  • Kundenkontakt-Trainings für MitarbeiterInnen in der Stationären Altenhilfe

Siehe auch: Freiwillig engagiert, Gründlich qualifiziert